Deutschvergnügen

von Marc am 27. Juli 2007

Ein kleines Beispiel dafür mit welchen schrecklichen Liedern Deutschstudenten der Universität Malang in Ostjava, sich und andere Quälen müssen:

Das schön-schreckliche Lied “Deutschvergnügen überall (-es ?)”:

1. Strophe:
Ja und Nein. Apfelwein.
Loreley ist am Rhein.
Eisberg, Goldberg und ein Stein.
Fein, fein, fein ist Calvin Klein.

Refrain:

Deutsch hat Klasse,
Deutsch hat Stil
und Romantik und Gefühl.
Deutsch hat Rhythmus,
Deutsch hat Schall,
Deutschvergnügen überall.

2. Strophe:
Ja und nein. Apfelwein.
Ludwigshafen ist am Rhein.

- nun kommt meine persönliche Liebslingsstelle im Text -

Dummkopf, Kohlhopf, Marzipan
Porsche, VW, Autobahn

Refrain…

3. Strophe:
Ja und nein. Apfelwein.
und Karlsruhe ist am Rhein
Bauhaus, Brauhaus, Wetter, Wind
Kindergarten, Wunderkind

Refrain…

4. und letzte Strophe::
Ja und nein. Apfelwein.
Und Berlin ist nicht am Rhein.
Sauerkraut und Tannenbaum,
Deutschmusik und Liebestraum.

Refrain…

Mach uns berühmt
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • TwitThis
  • StumbleUpon
  • Technorati

{ 1 … lesen oder selbst Kommentieren }

Tom 8. August 2007 um 16:06

Hi zusammen,

naja es gibt viele Gründe, daß sowas eingesetzt werden muss.
a) es fehlt einfach an Geld aktuelles Liedgut zu beschaffen.
b) die Dozenten sind meist gar nicht besonders daran interessiert etwas dazu zu lernen :-(
c) man weicht ungern von “altbewerten” ab.

Das mal auf die Schnelle.

Was mich persönlich interessieren würde:
Wann hat sich das zugetragen und bei welchen Dozenten / welcher Dozentin an der UNM?

Ich selbst bin als Muttlersprachler an der Universität in Surabaya tätig. In Malang gibt es auch eine Muttersprachlerin (die Stelle wird nun im September neu besetzt, seitens des DAAD’s), von daher ist das ganze dann ein wenig verwunderlich, aber b) und c) sind dann die Gründe ;-)

Gruß aus Surabaya

Tom

Artikel kommentieren

No results.

Zurück: Erstmals Filmaufnahmen von Borneo Nashorn gelungen

Vor: Bildergalerie