Yudhoyono liegt laut ersten Ergebnissen vorn

von Marc am 9. April 2009

Zur Parlamentswahl 2009 in Indonesien liegen erste Hochrechnungen vor. Über 171 Mio. Indonesier waren Stimmberechtigt und es standen insgesamt 38 Parteien zur Wahl.

Nach dem Eintreffen der ersten Vorab-Ergebnisse zur indonesischen Parlamentswahl 2009 liegt die Partei PD (Partai Demokrat) des derzeitig amtierenden Präsidenten Susilo Bambang Yudhoyono klar vorn.

Der Stimmenanteil stieg von 7% (2004) auf knapp 20%. Ein Ergenis von über 20% ist wichtig für die im September folgende Wahl zum Präsidenten, denn nur Parteien oder Koalitionen mit einem Stimmenanteil von über 20% dürfen nach den neuen Wahlgesetzen einen Kandidaten ins Rennen schicken.

Wenn also 20% auf die PD entfallen, benötigt die Partei Yudhoyonos, zumindest bei der Unterstüzung des Präsidentschaftskandidaten, keinen Koalitionspartner.

Die Partei des ehemaligen Machthabers Suharto, der 1998 gestürzt wurde erreichte nur 13% und verlor damit viele Stimmen, im Vergleich zur Wahl 2004 (20%).

Auch die Partei der Ex-Präsidentin Megawati Sukarnoputri PDI-P, büsste Stimmen ein und liegt nun bei 13%. Der Anteil der islamischen Partei PKS blieb mit 7% stabil, jedoch erwarten Analysten für das gesamte Lager der islamischen Parteien einen Stimmenverlust.

Die Wahlen verliefen, entgegen ersten Befürchtungen weitgehend friedlich, allerdings kam es in der um Unabhängigkeit kämpfenden Provinz Papua zu einem Schusswechsel zwischen Separatisten und einem Polizeiposten, bei dem 5 Menschen ums Leben kamen.

Das offizielle Endergebnis wird für den 9. Mai erwartet.

Mach uns berühmt
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Google
  • LinkArena
  • MisterWong.DE
  • Yigg
  • TwitThis
  • StumbleUpon
  • Technorati

Zurück: Wählt Superman! Indonesische Wahlplakate 2009.

Vor: Parlamentswahlen in Indonesien: PD liegt knapp über 20%